Archiv für November, 2012

“Für die Kisten produziert” – künstlerische Fotografie in der DDR

Publiziert am 29.11.2012 von Kaja Wesner

Mit der Ausstellung “Geschlossene Gesellschaft. Künstlerische Fotografie in der DDR 1949 – 1989″ zeigt die Berlinische Galerie erstmals eine umfangreiche Sammlung von DDR-Künstlern, die – ausgehend von Werken über die Nachkriegszeit – vielfältige Spuren des ehemaligen Staates sichtbar machen. Ohne die Geschichte der DDR in den Mittelpunkt zu stellen, widmet sich die Ausstellung ganz den Künstlern – Arno Fischer, Sibylle Bergemann und Christian Borchert u.a. – und ihren Werken.

weiter lesen

Kategorien: DDR, Deutsche Teilung, Kultur, Medien, Öffentlichkeit, Politik, Stasi

Tags: , , , , ,

Individuelles Lebensgefühl oder ideologische Bildpropaganda?

Publiziert am 26.11.2012 von Kaja Wesner

In der DDR wurde die Fotografie als Kunstform erst in der zweiten Hälfte der 70er Jahre anerkannt. Die Ausstellung “Geschlossene Gesellschaft. Künstlerische Fotografie in der DDR 1949 – 1989″ in der Berlinischen Galerie zeigt nun Arbeiten, die den Zeitgeist mehrerer Generationen widerspiegeln. Im kommenden MONTAGSRADIO “Vor Ort” sprechen wir mit dem Direktor der Berlinischen Galerie, Dr. Thomas Köhler, über Fotografie als künstlerisches Medium und die Rolle der Fotografie in der DDR.

Kategorien: DDR, Deutsche Teilung, Kultur, Medien, Öffentlichkeit, Politik

Tags: , , , , ,